Startup-Finanzierungen in Deutschland noch gut auf Kurs

16,9 Milliarden Euro Risikokapital wurden laut Ernst & Young hat ermittelt, dass knapp 19 Milliarden Euro Risikokapital im ersten Halbjahr 2019 in europäische Startups investiert wurde. Das ist eine Steigerung von ca. 62 Prozent. In Startup-Unternehmen in London wurden allein 5,7 Milliarden Euro investiert. Und das obwohl der Brexit an der Türschwelle Stand.

„Der Finanzierungs-Boom für Jungunternehmen hält an“, beobachtet Hubert Barth, Vorsitzender der Geschäftsführung von EY in Deutschland. „Immer mehr Startups erhalten frisches Kapital, und auch die investierten Summen klettern auf Rekordniveau. Gerade sehr große Deals boomen: Europaweit hat sich die Zahl der Transaktionen, bei denen 100 Millionen Euro und mehr geflossen sind, von zwölf auf 26 mehr als verdoppelt.“

Inzwischen wurde Deutschland (Berlin) von Paris und London überholt im Rennen der europäischen Großstädte. Ermutigend ist auch, dass dieser positive Trend trotz Konjunkturflaute anhalten soll.

Startup-Finanzierung - Statistik

Mit freundlicher Unterstützung von Statista

Weitere Statistik bei sonnenfroh gibt es hier: Werbewissen & Statistik

Zurück