Menü

Verführung, man(n) nehme!

Kategorien

Verführung, man(n) nehme!

Fische auf vielerlei Art! Hier die Rezeptur, mit der man leckere Werbeerfolge fischen kann. Schließlich sollte man in der Werbung nicht im Trüben fischen. Und glaubt mir, das ist kein Anglerlatein, das ist Wissenschaft aus dem Leben, sozusagen aus Mutters Nähkästchen geplaudert. Siehe auch Videoclip am Ende dieses Beitrages!!!

Verführung

Ihr kennt den Spruch: kleine Köder … sorry muss heißen, kleine Dinge und große Wirkung. Warum ist das so? Nun, die kleinen Dinge empfinden wir oft nur deshalb klein, weil wir sie nicht in ihrer wirklichen Größe, ihrer Funktion wahr nehmen! Gerade emotionelle Kleinigkeiten sind groß und mächtig, weil sie über unser Handeln bestimmen, ohne dass wir uns dagegen wehren können. Ei der Daus, wer hätte das gedacht, gerade in der Kommunikation setzen wir diese kleinen, subtilen Verführer als Helferlein mit großer Wirkung ein. In Wort und Bild – stets erfolgreich. Benutzt man folgende kleine, verführerischen Köder, werden die Erfolge mit Sicherheit anbeißen!

Verführer 1: Wohltuende Anerkennung

Alle zweibeinigen Lebewesen auf dieser Erde möchten etwas Besonderes sein. Ansehen, Status und Prestige genießen, einfach etwas Anerkennenswertes sein. Dies zu erreichen lässt Menschen nicht nur Geld auszugeben, nein, sie werden sich auch verändern. Lohnenswerte Formulierungen lauten so:

„… das Zeichen erfolgreicher Unternehmer“

„… um diese Ausstrahlung wird man Sie beneiden“

Verführer 2: Unstillbare Neugierde

Wir alle sind neugierig, weil Neues Abwechslung in unser Leben bringt. Deshalb suchen wir förmlich danach! Das simple Wort „Neu“ ist zwar mittlerweile uralt, genießt aber in der Werbesprache höchsten Stellenwert. Der Erste sein, etwas Neues zu wissen, zu besitzen. Lenken wir diese Neugierde durch Worte wie:

„… dieses neue Erlebnis wird sie verwandeln“

„… jetzt testen, um wirklich Erster zu sein“

Verführer 3: Reines Gewissen

Ein Produktkauf, eine Leistung soll möglichst auch frei von schlechtem Gewissen machen. Man möchte nicht das schwarze Schaf der Weltbürgerfamilie verkörpern, nicht als schlechtes Beispiel dienen. Ein feiner Charakter sollte es schon sein, um nicht im Gegenwind zu stehen. Hier punkten Aussagen wie:

„… mit dem Gütesiegel der Natur“

„… nachhaltig und frei von Kinderarbeit“

Verführer 4: Garantierte Sicherheit

Sicher ist sicher, dieses Bedürfnis steckt in jedem von uns. Sei es die Absicherung des Wohlstandes, der Gesundheit, der Familie oder die Sorge um Haus, Hof und Gut. Hier wirken Garantie- und Sicherheitsversprechen jedweder Art Wunder. Hilfreiche Redewendungen könnten sein:

„… immer mit der umfassenden Sicherheit der Profis …“

„… unser Garantie-Label ist Sicherheit von Anfang an“

Verführer 5: Hoher Gewinn

Ob sparen wie die Schotten oder Schnäppchen jagen wie die Schwaben. Keine Sorge, dies trifft mittlerweile alle Nationalitäten ohne Ausnahme. Dem Preis ein Schnäppchen schlagen, macht den Neuzeitjäger scharf. Möglichst alles und umsonst, es reizt! Geben wir diesem Wunsch seinen Raum mit Begriffen wie:

„… sofort kaufen, sofort 100 Euro sparen“

„… zwei kaufen, den dritten gratis“

Verführer 6: Lebenslange Gesundheit

For ever young und gesund. Ewig währende Vitalität, ein Wunschtraum bei Jung und Alt, ob Frau, ob Mann. Gesundheitsargumente wirken auf den Abverkauf vitalisierend und verkaufsfördernd. Das passt in allen Lebenslagen, für fast alle Dinge des täglichen Lebens. Fokussieren wir Kaufmotive wie:

„… natürlich biologisch, stärkt die Abwehrkräfte“

„… steigert sofort Ihr Wohlbefinden“

Verführer 7: Maximale Bequemlichkeit

Machen wir es bequem und einfach. Ob beim Kauf eines Artikels oder einer Dienstleistung, wir kaufen Bequemlichkeit. Die gebratenen Täubchen sollten paradiesisch gleich in den Mund fliegen. Jedwede Hilfe in dieser Richtung wird durch positive Kaufentscheidung honoriert. Bequemlichkeit geht so:

„… wir liefern ohne Aufpreis direkt zu Ihnen nach Hause“

„… warum selbst montieren, wir machen’s kostenfrei“

Verführer 8: Geselligkeit erleben

Als soziale Wesen hegen und pflegen wir die Geselligkeit. Ohne andere sind und erleben wir nichts. Die Lust liegt im Austausch und im gemeinsamen Durchleben. So sind hier Begriffe geeignet, die das Miteinander betonen, die Zugehörigkeit zu einer Gruppe ermöglichen, immer im Sinne maximaler Lebensfreude.

„… hier ist pure Lebensfreude, machen Sie mit“

„… gemeinsam die schönsten Flecken der Erde genießen“

Apropos Verführerregel 4: so verführerisch es auch sein mag, erzwingt bitte keine Verführung, indem alle der Parameter zusammengepresst werden. Belasst es bei zwei, drei Verführern, die ihr produkt- und artengerecht einsetzt. Nur das wirkt ehrlich und verführerisch. Fragt meine Frau, da hat es auch geklappt ;-) Haha, wieder einmal vorgeführt, fragt sich nur wer wen…

Seid froh und herzlich gegrüßt, euer Edgar Sonnenfroh

Und hier ein kurzweiliger Film dazu!

Oder den Filmclip auf Youtube ansehen!

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!