1,2 Billionen Euro als Chance gegen Corona

Eintausend Zweihundert Milliarden Euro – so viel macht die Bundesregierung jetzt locker im wirtschaftlichen Kampf gegen die Corona-Krise. Wo kommt das Geld plötzlich her? Die Statistik zeigt, dass sich diese schwindelerregende Summe aus dem Nachtragshaushalt des Bundes zusammensetzt, ein ordentlicher Batzen kommt aus dem sogenannten Wirtschaftsstabilisierungsfonds und der Rest wird aus dem Garantierahmen der KfW bestritten. Somit winkt eine Rekordneuverschuldung von 156 Milliarden Euro für den laufenden Haushalt. Der Grund sind höhere Ausgaben durch die Corona-Krise und sinkende Steuereinnahmen, da der Gewinn vieler Unternehmen drastisch einbricht.

Chancen in der Corona-Krise

Mit freundlicher Unterstützung von Statista

Weitere Statistik bei sonnenfroh gibt es hier: Werbewissen & Statistik

Zurück